KINO BADEN - charmantes Premium-Kino im Herzoghof
Die genauen Beginnzeiten zu den Filmen finden Sie unter 'Inhalt und Spieltage' oder im 'Programm'.

    Das kleine Vergnügen (AT 2017)

    Das kleine Vergnügen sucht Emma, Hausfrau und Mutter, in ihrer langjährigen Ehe vergeblich. Als ihr Ehemann sie aus heiterem Himmel verlässt, beschließt sie ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Der Job im Erotikladen kommt wie gerufen..

    Liebe bringt alles ins Rollen (FR 2018)

    Der eitle Jocelyn bringt sich in eine verzwickte Lage: Der grauhaarige Unternehmer und Frauenheld fährt gerne Porsche ist immer hinter einer neuen Flamme her und lügt, dass sich die Balken biegen. Um seine Nachbarin Julie ins Bett zu kriegen, tut er so, als säße er im Rollstuhl. Als er ihre schöne Schwester Florence kennenlernt, wird es kompliziert. Denn Florence sitzt wirklich im Rollstuhl...

    FALCO - Verdammt wir leben noch (AT 2008)

    Der Film zeigt den Aufstieg und Fall eines österreichischen Weltstars, der sein Leben lang in Zweifel mit sich und der Welt war. Sein ewiger Wunsch nach menschlicher Liebe und Zuneigung ist ihm erst erfüllt und dann dramatisch entrissen worden.

    Comedian Harmonists (DE 1997)

    Sechs Männer, sechs Stimmen, sechs Schicksale - Joseph Vilsmaier verfilmte Aufstieg und Fall des legendären Berliner Ensembles.

    Die 12 Geschworenen (US 1957)

    Der Gerichtsfilm im Stil eines Kammerspiels ist eine Kinoadaption des gleichnamigen Fernsehspiels von Reginald Rose, das am 20. September 1954 ebenfalls unter der Regie Lumets ausgestrahlt wurde. Der Film handelt von der Überzeugungsarbeit die ein einzelner Geschworener zugunsten des jugendlichen Angeklagten leistet.

    In der Hitze der Nacht (US 1967)

    Hohe Kriminalspannung und vorzügliche Darsteller prägen diesen Qualitätsfilm mit soziologischem und politischen Hintergrund. Spannend und anschaulich konstruiert der Film eine Allianz zwischen einem rassistischen Südstaaten-Sheriff und einem schwarzen Detektiv bei der Ermittlungsarbeit in einem Mordfall in einer Kleinstadt in Mississippi.

    Offenes Geheimnis (ES,IT,FR 2018)

    "Eine spanischstämmige Frau (Penelope Cruz) kehrt mit ihrem argentinischen Mann von Buenos Aires nach Madrid zurück, doch bei der Reise ereignen sich unerwartete Zwischenfälle. Dunkle Geheimnisse drängen an die Oberfläche. "

    Easy Virtue - Eine unmoralische Ehefrau (GB 2008)

    Britischer Humor vom Feinsten, verpackt in eine gesellschaftskritische Komödie, die zwischen den Roaring Twenties und den Swinging Thirties spielt. Schauspielerisch getragen von Jessica Biel als glamouröse Amerikanerin Larita und Kristin Scott Thomas als deren britische Schwiegermutter.

    Um Gottes Willen (IT 2015)

    DER Publikumshit aus Italien: Der ebenso erfolgreiche wie arrogante Chirurg Tommaso ist wie vom Blitz getroffen als sein Sohn Andrea ihm mitteilt, dass er sein Leben Jesus widmen will. Tommaso sucht nach dem Grund dafür und stößt auf den eigenwilligen Priester Don Pietro. Glänzend gespielt mit viel Witz in den Dialogen!

    Mademoiselle Hanna und die Kunst Nein zu sagen (FR 2015)

    „Mademoiselle Hanna und die Kunst Nein zu sagen“ ist der neue Film von Baya Kasmi und Michel Leclerc, die bereits mit dem Drehbuch zu „Der Name der Leute“ ihr Talent für die komödiantische Umsetzung gesellschaftlich relevanter Stoffe bewiesen und dafür 2011 mit dem César ausgezeichnet wurden.

    Der Hofnarr (US 1955)

    Komödie oder Kostümfilm? Beides! Und das mit KULTSTATUS! Eine amüsante Parodie auf alle grimmig-ernsten Ritterfilme der großen Robin-Hood-Familie. Danny Kaye prägt in einer Bombenrolle das Geschehen, aber auch die Inszenierung überzeugt durch Elan und Tempo und persifliert geschickt das naive Pathos klassischer Helden- und Kostümfilme.

    La Vie En Rose (FR/GB 2007)

    Von Presse und Publikum gefeiert und mit einem Oscar, Golden Globe und César ausgezeichnet: Marion Cotillard als Edith Piaf. Ein prächtiges, berührendes Portrait der Piaf mit starken Leistungen vor und hinter der Kamera.Wunderbarer Soundtrack!

    Wer die Nachtigall stört (US 1962)

    Oscarprämiertes Gerichtsdrama (1957) und Literaturverfilmung nach dem Roman von Pulitzerpreisträgerin Harper Lee mit Gregory Peck in einer seiner besten Rollen. Ein eindringliches Plädoyer gegen Rassismus. Der Film spielt in den 1930er Jahren im Süden der USA.

    Gypsy Spirit - Ein musikalisches Roadmovie (AT 2010)

    Lebensbejahende Dokumentation von und über den österreichischen Roma-Musiker Harry Stojka, der nach Indien reist, um nach seinen musikalischen und ethnischen Wurzeln zu suchen. Im Gegenzug lädt er indische Gypsy-Musiker nach Wien ein.

    Das Leben ist ein Fest (FR 2017)

    Das Regie-Erfolgsduo Olivier Nakache und Eric Toledano (Ziemlich beste Freunde) legen mit „Das Leben ist ein Fest“ eine klamaukige Komödie voller Herz und Humor über einen Wedding Planer vor, der in eine Krise stürzt als eine eigentlich völlig normale Hochzeit völlig aus dem Ruder läuft..

    Der Buchladen der Florene Green (ES 2017)

    "Florence Green, eine junge Witwe,eröffnet Ende der 50er Jahre in einem englischen Küstendorf eine Buchhandlung. Ungewollt mischt sie damit die spießige Borniertheit der englischen Kleinstadt auf. Regie: Isabel Coixet Mit: Emily Mortimer, Bill Nighy und Patricia Clarkson."

    Candelaria - Ein kubanischer Sommer (CUB 2017)

    Kuba 1994: Während Victor als Lektor und in einer Tabakfabrik arbeitet, schuftet seine Frau Candelaria in der Wäscherei im Keller eines Hotels. Dort findet sie eine Videokamera, die das Eheleben bald wiederaufleben lässt. Denn Victor sieht Candelaria durch die Linse des Aufnahmegeräts ganz neu.

    Das Piano (FR 1993)

    Vielfach ausgezeichnetes poetisches Meisterwerk der Regisseurin Jane Campion. Im tiefen, in dunkle Blau- und Grün-Töne getauchten Urwald entspinnt sich ein komplexes erotisches Dreiecksspiel, das stets subtil und fragil bleibt.

    My Fair Lady (US 1964)

    Aufwendig inszenierte Musical-Verfilmung mit der bezaubernden Audrey Hepburn als "(kraft)ausdrucksstarkem" Blumenmädchen Eliza und Rex Harrison als Professor Higgins, der darauf wettet, sie in eine Lady verwandeln zu können.

    Vaya Con Dios (DE 2002)

    "Origineller, charmant-klerikaler Spaß um drei Mönche auf Entdeckungsreise in der "weltlichen" Welt. "Vaya Con Dios. Und führe uns in Versuchung" ist eine gelungene, äußerst unterhaltsame Mischung aus Roadmovie und Komödie. Regie: Zoltan Sprirandelli; mit Daniel Brühl"

    Charley´s Tante (AT 1963)

    Mit Tempo inszeniserte amüsante Verwechslungskomödie mit Peter Alexander als die für ein Stelldichein erforderliche Anstandsdame.

    Madame Aurora und der Duft von Frühling (FR 2017)

    Wohlfühl-Komödie mit Agnès Jaoui als Madame Aurora, die trotz aller Widrigkeiten des Lebens nicht die Hoffnung verliert, auch im Alter noch das Glück zu finden.

    Lucky (US 2017)

    Harry Dean Stanton spielt einen Atheisten auf dem Selbsterforschungstrip.

    The Big Lebowski (US 1998)

    Perfekte Kriminalkomödie der Coen-Brüder über einen in eine Entführung verwickelten Alt-Hippie, der auf der Welle permanenter Misserfolge lässig zu surfen versucht.

    Was vom Tage übrig blieb (US 1994)

    Stevens, sein Leben lang Butler auf dem noblen englischen Landsitz Darlington Hall, erinnert sich 1958 an die politischen Verstrickungen seines Herrn während der 30er Jahre zurück. Stimmungsvolles Sittengemälde von Englands Regiemeister James Ivory.

    Die zwei Leben der Veronika (PL 1991)

    In Polen und Frankreich leben zwei junge Frauen, beide herzkrank, mit großem Gesangstalent, ähnlichem Familien- und Erfahrungshorizont. Ohne sich begegnet zu sein, ahnen die beiden von der jeweils anderen.

    The King - Mit Elvis durch Amerika (US 2017)

    Ein musikalisches Road-Movie, das quer durch Amerika führt: 40 Jahre nach dem Tod von Elvis Presley reist der vielfach ausgezeichnete Autor und Regisseur Jarecki im alten Rolls Royce des Sängers von New York über Las Vegas bis in den tiefen Süden, um das Land an einem kritischen Wendepunkt seiner Geschichte zu erleben.

    Ein Amerikaner in Paris (US 1951)

    Der Amerikaner Jerry Mulligan ist in Paris vernarrt, als Maler im Montmartre zu Hause, erfolglos wie so viele und dennoch fröhlich.

    Die kanadische Reise (FR/CA 2016)

    Philippe Lioret ("Die Frau des Leuchtturmwärters", "Welcome") erzählt eine bewegende Familiengeschichte.

    Tully - Dieses verdammte Mutterglück (US 2018)

    Ein warmherziges, sensibles und humorvolles Portrait über Mutterschaft im Jahr 2018 mit Oscar-Preisträgerin Charlize Theron.

    Zauberer (AT 2017)

    Thriller, Märchen und berückend-schöne voyeuristische Reise durch vielschichtige emotionale und psychologische Ebenen. Mit Nicholas Ofczarek, Florian Teichtmeister u.v.a.

    Die Dinge des Lebens (FR 1970)

    Ein sterbender Mann lässt in seinen letzten beiden Stunden noch einmal das Leben Revue passieren.

    Top Gun (US 1986)

    Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Tony Scott aus dem Jahr 1986. In der Hauptrolle spielt Tom Cruise einen Kampfpiloten der United States Navy.

    8 Namen für die Liebe (ES 2015)

    In dieser romantischen Culture-Clash-Komödie werden Vorurteile zwischen Andalusier und Basken mit einer großen Portion Herzenswärme und Situationskomik aufs Korn genommen.

    Docteur Knock - ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen (F 2017)

    Komödie mit dem "Ziemlich beste Freunde"-Star Omar Sy als gewieftem Arzt, der seinen Patienten Krankheiten einredet, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Swimming with Men (GB 2018)

    Die britische Komödie Swimming with Men lässt einen Mann mit Midlife-Crisis den Lebenssinn beim Synchronschwimmen neu entdecken.

    I Tonya (USA 2017)

    Biopic mit Margot Robbie als Eiskunstlaufstar Tonya Harding, die beschuldigt wird, einen Anschlag auf ihre Konkurrentin in Auftrag gegeben zu haben.

    Wind River (USA/GB 2017)

    Thriller mit Jeremy Renner und Elizabeth Olsen um eine unerfahrene FBI-Agentin, deren erster Fall sie in die Schneewüste des Indianerreservats Wind River führt.

    The Blues Brothers (USA 1980)

    Jake und Elwood, zwei Ganoven und Musiker versuchen, ihre alte "Blues Brothers Band" wieder aufleben zu lassen.

    From Dusk Till Dawn (USA 1996)

    Nach vollzogenem Coup fahren zwei Gangster an die mexikanische Grenze, um sich in einer Spelunke namens "Titty Twister" mit ihren Partnern zu treffen.

    Ein Mann und eine Frau (F 1966)

    In dem Drama Ein Mann und eine Frau verlieben sich Anouk Aimée und Jean-Louis Trintignant nicht auf den ersten Blick, dafür umso intensiver.

    Eine bretonische Liebe (F 2017)

    Eine 45-jähriger Witwer begibt sich in Eine bretonische Liebe auf die Suche nach seinem leiblichen Vater und findet unverhofft eine neue Freundin. Doch seine Tochter scheint das Verhalten seiner Mutter zu wiederholen.

    Die beste aller Welten (AT 2017)

    Die wahre Geschichte eines Kindes in der abenteuerlichen Welt seiner heroinabhängigen Mutter und ihre Liebe zueinander.

    Weit - Die Geschichte von einem Weg um die Welt (D 2017)

    Die flugzeuglose Weltreise eines jungen Paares: 50.000 Kilometer per Anhalter, über die Ozeane mit dem Schiff und mit Nachwuchs in Mexiko.

    AMY (GB, 2015)

    Aufwühlender Dokumentarfilm über die für ihre Musik und ihre Exzesse berühmte, zu früh verstorbene Sängerin Amy Winehouse.

    Der andere Liebhaber (F/BEL 2017)

    François Ozons erotischer Psycho(therapie)-Thriller spielt mit dem Doppelgänger-Motiv und wandelt auf den Spuren von Alfred Hitchcock oder Brian De Palma.

    Flitzer - Manchmal muss man mutig sein (CH 2017)

    Die neue, herrlich unkonventionelle Feel-good Komödie aus der Schweiz.